Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Kobe Rind

Schon mal gehört? Das legendäre Kobe-Rind aus Japan, welches ein bedeutend besseres Dasein (vor dem Verwerten - versteht sich!) als mancher Mensch auf dieser Kugel genießt?

Welches Rind wird schon ein, zwei Stunden täglich massiert? Welches Rind bekommt nur besonderes, auserlesenes Kraftfutter?

Hm, also doch ganz klar dass es beim Fleisch dieser Rinder um etwas Exklusives handelt, oder?

Zumindest wurde mir das beim letzten Restaurantbesuch unmissverständlich klar. 200g Filet Kobe-Rind: 75,-Euro. Ohne Beilagen, logisch.

Bitte was?? 75,- für ein Stück Fleisch das mir persönlich nicht mal zum satt werden reicht? Hm. Nö, dann nehme ich lieber das "normale" Filet zu einem Viertel des Preises.. Aber reizen würde mich das schon mal, zu testen ob es sich denn wirklich lohnt...


Aber Japan exportiert Kobe-Fleisch nicht. So gesehen können Kobe-Steaks in Europa doch nur "Plagiate" sein! Vielleicht in China von geübten Kinderhänden in Kellerfabriken filetiert?! Na ja, ich denke hier schießt die Verschwörungstheorie übers Ziel hinaus.

Trotzdem hätte ich zu gerne gewusst, ob es denn echtes Fleisch ist, oder was für Fleisch die Bedienung auf Nachfrage als "echt" bestätigen muss...

 

In diesem Sinne: Guten Appetit!

1.10.07 12:35

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen